Bio Mandelmus von Jean Hervé

braunes Mandelmus von Jean Hervé
braunes Mandelmus von Jean Hervé

Der französische Hersteller Jean Hervé ist Kennern bereits seit den späten 1970ern ein Begriff und hat sich mit liebevoll hergestellten Produkten auch außerhalb Frankreichs einen Namen gemacht.

Bemerkenswert ist der aufwendige Herstellungsprozess des Mandelmus‘ aus Frankreich. Beim Mandelmus von Jean Hervé handelt es sich um ein Bio-Produkt in Rohkostqualität. Bei der Herstellung wird zudem auf die Zugabe von Fett, Zucker oder Emulgatoren verzichtet.

Zunächst werden die Mandeln aus kontrolliert biologischem Anbau über einem Holzfeuer getrocknet und anschließend mithilfe von Steinwalzen aus Granit bei niedriger Temperatur zerdrückt. Hierdurch wird das Mandelmus nicht ganz so fein, wie man das von anderen Herstellern kennt. (Häufig werden die Mandeln nicht zerdrückt, sondern bei hohen Termperaturen gemahlen.)

Geschmack: top!

Beim Mandelmus von Jean Hervé handelt es sich um ein leckeres Bio Mandelmus, dass selbstverständlich im Rahmen einer veganen Ernährung Verwendung finden kann. Geschmacklich ist es, obwohl es ein braunes Mus ist, eher mild und die Mandelnote tritt gut in Erscheinung.

typische Ölablagerung an der Oberfläche
typische Ölablagerung an der Oberfläche

Es schmeckt wirklich lecker und ich musste mich ein paar Mal bremsen, denn Mandelmus sollte man nicht einfach so naschen – dafür es ist es, aufgrund der Inhaltsstoffe, zu kalorienreich. Das Mandelmus ist schön sämig und muss vorm Essen natürlich ein paarmal umgerührt werden, denn es setzt sich etwas Öl an der Oberfläche ab, da keine Emulgatoren diesen Vorgang verhindern.

Bei mir kam es vorwiegend als Brotaufstrich zum Einsatz. Nachdem man das Mus gut durchgerührt hat, kann es mit einer feinen Konsistenz überzeugen. Genau richtig – nicht so flüssig, dass es vom Brötchen läuft aber auch nicht zu fest oder klumpig. Ich habe auch Smoothies damit verfeinert und es zum Backen von Muffins genutzt. (Hier allerdings nur für den Geschmack, nicht als Sahneersatz. Dafür eignet sich weißes Mandelmus besser.)

Mandelmus von Jean Hervé kaufen

Vegamina In Deutschland bekommt man das Mandelmus von Jean Hervé nicht an jeder Ecke. Im lokalen Einzelhandel habe ich es noch nirgendwo gesichtet und im gut sortierten Veganer-Laden „um die Ecke“ habe ich nur Fragezeichen als Antwort erhalten. Vielleicht handelt es sich bei dem Mandelmus ja um einen Geheimtipp? 😉

Im Internet muss man auch ein wenig suchen, wird dann jedoch fündig. Ihr bekommt das Produkt vorwiegend in spezialisierten Shops für vegane Ernährung, wie zum Beispiel Vegamina.de.

Fazit: Mir schmeckt das Mandelmus sehr gut und im direkten Vergleich mit anderen braunen Mandelmus-Produkten, liegt es geschmacklich vorn. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis konnte mich überzeugen. Ein großes Glas (350 Gramm) kostet bei Vegamina circa zehn Euro und damit nur ein wenig mehr als die Produkte von anderen Herstellern. Dafür erhält man jedoch ein Mandelmus in Rohkostqualität, dass sich zudem auch geschmacklich etwas vom Durchschnitt abhebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*