Mandelmus als Babynahrung

weißes Mandelmus - gut geeignet
weißes Mandelmus ist gut geeignet

Mandelmus besteht zu 100% aus Mandeln und kann problemlos als Beikost verwendet werden, wenn man zwei, drei Punkte beachtet.

Das Mus ist sehr flüssig und lässt sich prima unter Obst- oder Getreidebrei mischen. Meine Kinder fanden den Geschmack offensichtlich okay bis gut, denn es gab nie Probleme. 😉

Als grobe Orientierung kann man sagen, dass 1 Teelöffel ungefähr 50 kcal enthält. Das ist nicht wenig, klar. Auf der anderen Seite enthält Mandelmus eine Vielzahl hochwertiger Inhaltsstoffe.

Weil das Mus schön cremig ist, kann es passieren, dass man mal zuviel Mandelmus unterrührt. Grundsätzlich ist das nicht schlimm, denn Mandelmus ist reich an Eisen und Spurenelementen – und das schadet Babys und Kleinkindern in keinem Fall. Allerdings hat es eben auch viele Kalorien.

Mandelmus als Beikost – Praxistipps

Bevor ihr Brei und Mus mischt, solltet ihr das Mandelmus gut umrühren, weil sich in der Regel oben etwas Öl absetzt. Wenn ihr das Mandelmus nicht selber herstellt, solltet ihr auf jeden Fall zu einem Bio-Produkt greifen. Ich bin kein Dogmatiker in dieser Hinsicht – aber wenn es die Möglichkeit gibt ein Bio-Produkt zu kaufen, gebe ich diesem in der Regel den Vorzug.

Als Mütter oder Väter wisst ihr am besten wieviele Kalorien euer Kind gerade benötigt. Beachtet also bitte die Nährwerte und gebt eurem Kind nicht Mandelmus pur als „Breiersatz“.

Ein Teelöffel pro Portion sollte vollkommen ausreichen.

Welches Mandelmus soll ich nehmen?

Ich empfehle das weiße Mandelmus – erstmal egal von welchem Hersteller. 😉 Ich habe schon einige ausprobiert, zum Beispiel das Mandelmus von Rapunzel oder auch das Mandelmus von Eisblümerl. Sehr mild ist aber auch das weiße Mandelmus von Granovita, das ich in diesem Fall genutzt habe. In verschiedenen Eltern-Foren wird das weiße Mandelmus von Alnatura empfohlen. Das hab‘ ich auch mal probiert – sehr mild und lecker. Im Vergleich zu anderen Produkten schmeckt es etwas süßer. Das kann durchaus mit dem Aufdruck „aus süßen Mandeln“ zusammenhängen. Vielleicht wurden die Bittermandeln (in der Regel sind bis zu 3 % enthalten) auch einfach nur besser aussortiert.

weißes Mandelmus von Alnatura
weißes Mandelmus von Alnatura

Warum nun weißes Mandelmus? Weil die Mandeln vor der Weiterverarbeitung nicht geröstet wurden. Das ist für Babys und Kleinkinder einfach bekömmlicher. An den Nährwerten ändert das natürlich nichts.

Bei Mandelmus sind eigentlich fast alle Produkte im Handel in Bio-Qualität. Wenn nicht explizit von Bio die Rede ist, kann man auch nach „Zutaten aus ökologischem Landbau“ oder ähnlichen Angaben Ausschau halten. Auf der sicheren Seite seid ihr natürlich, wenn ihr das Mandelmus selber macht. Aber das bedeutet eben auch einen deutlichen Mehraufwand.

Auch wenn das dunkle Mus etwas leckerer aussieht, kauft bitte die weiße Variante. Hierbei handelt es sich um das Mus aus ungerösteten und geschälten Mandeln und das ist für neue Erdenbürger besser. 🙂

Fazit: Mandelmus ist gesund und kann problemlos als Beikost mitgefüttert werden. Es enthält viele Vitamine, Fettsäuren und Mineralien – aber auch viele Kalorien. Daher sollte man es nicht übertreiben.

Ich freu‘ mich über eure Erfahrungen und Tipps. Nutzt dazu bitte die Kommentarfunktion!

4 Gedanken zu „Mandelmus als Babynahrung

  • Februar 20, 2017 um 10:15 am
    Permalink

    Hallo Ralph
    Deine Seite ist toll – danke für die interessanten Infos ? Ich selber liebe Mandelmus und benütze es schon seit Jahren. Im August ist unser erster Sohn zur Welt gekommen und er war immer schon eher klein und leicht. Vor kurzem hatte er Durchfall und danach gleich Bronchitis, was sehr anstrengend war/ist. Er ist letzte Woche sechs Monate alt geworden und mit vier Monaten haben wir mit Beikost angefangen. Er hat nie viel gegessen und seit einiger Zeit möchte er gar nichts mehr davon wissen. Mit dem Essen ist es bei ihm nicht leicht und für uns eine riesige Herausforderung.
    Also habe ich mir gedacht, warum nicht Mandelmus probieren? Vielleicht nimmt er so ein wenig zu und es schmeckt ihm. Ich habe jetzt den weissen Mandelmus von Rapunzel gekauft, aber noch nicht ausprobiert. Kannst du mir sonst noch was hierzu empfehlen?
    Danke vielmals für deine Rückmeldung und liebe Grüsse aus der Schweiz
    Maria-Simona Schiebelbein

    Antwort
    • Februar 20, 2017 um 10:42 am
      Permalink

      Hallo Maria-Simona,

      danke für dein Feedback. Probier es mit dem weißen Mandelmus einfach aus. Am besten bei einem süßen Nachmittagsbrei aber übertreib es nicht mit der Menge. Viel Erfolg! 🙂

      Antwort
  • März 27, 2017 um 7:31 pm
    Permalink

    Hallo
    Wollte Fragen ob das Mandelmus stopfend wirkt?
    Grüsse
    Barbara

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*